Schacht MGR
Skizze(n): M.Döring (Ferndorf): „Eisen und Silber, Wasser und Wald“, Verlag die Wielandschmiede, Kreuztal

Die Rekonstruktion des Mundlochs „ Stollen mittleres Glücksrad“ wurde im Sommer 2009 fertiggestellt. Der Stollen endet hier, etwa 40 Meter tiefer, unter Ihren Füßen an einem Tagesschacht. In der großen Vertiefung vor Ihnen befindet sich der heute abgedeckte Tages- oder Förderschacht. Das kleine „Loch“ links davon ist die Pinge eines Such- oder Richtschachts der im Verlauf des Erzgangs angelegt wurde. Hier wurde mit Hilfe eines Hand- oder Getriebehaspels das Erz aus dem Abbau durch den Förderschacht nach oben gezogen. Die in der Skizze gezeichneten Abbaubereiche stimmen nicht mit den tatsächlichen Gegebenheiten überein!

Ein Besuch am Stollen mittleres Glücksrad mit einer weiteren Infotafel lohnt sich bestimmt!!

M GR 1Stollen mittleres Glücksrad M GR 2in Handarbeit vorgetrieben M GR 3Strecke zum Tagesschacht

Search

Copyright © 2018 Verein für Siegerländer Bergbau. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Termine

Keine Einträge gefunden

Login

Zum Seitenanfang